L.-M. Heimeshoff et. al.: Grenzregime II

L.-M. Heimeshoff et. al.: Grenzregime IIGrenzregime II: Migration – Kontrolle – Wissen. Transnationale Perspektiven
von: Lisa-Marie Heimeshoff et. al. (Hrsg.)

Format: Buch

Erscheinungsjahr: 2014
Erschienen bei: Assoziation A, Berlin
Sprache: deutsch
Umfang: 328 S.
ISBN: ISBN 9783862414321

Kurzbeschreibung:
Vor dem Hintergrund des Scheiterns der Hoffnung auf Demokratisierung durch den »arabischen Frühling« sowie angesichts der globalen Wirtschaftskrisen thematisieren die interdisziplinären Beiträge den Ausbau der Grenzsicherungssysteme und die gnadenlosen Abschottungsmaßnahmen der EU und der USA, die bereits Zehntausende von Toten gefordert haben. Die Beiträge zeigen die zunehmende globale Angleichung der migrationspolitischen Akteur/innen, Praktiken, Diskurse und Formen der Wissensproduktion über Migration auf.

Die Texte verdeutlichen aber auch, dass sich gegen die europäischen und US-amerikanischen Grenzregime in den letzten Jahren selbstbestimmte Formen des Widerstands von Refugees herausgebildet haben:

– Neue Akteur/innen und Formen von Protest gegen den Rassismus und die Ausgrenzungsmechanismen aktueller Grenzpolitiken haben sich profiliert.
– Die Proteste werden zunehmend von Sans Papiers, Indocumentados und Geflüchteten selbst organisiert.
– Die Proteste sind von einer starken Referenz auf die universellen Menschenrechte getragen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.